Castagneto Carducci, zwischen Gassen und Poesie

Home Gebiet Castagneto Carducci, zwischen Gassen und Poesie
Nur wenige Kilometer vom Meer entfernt, eingebettet in die toskanische Landschaft, erhebt sich Castagneto Carducci auf einem Hügel, mit Blick auf eine Landschaft von unvergleichlicher Schönheit. Diesen Ausblick kann man insbesondere von den natürlichen Terrassen und beim Aufstieg durch die engen Gassen der mittelalterlichen Stadt genießen, die sich um die im Jahr 1000 erbaute Burg der Familie Della Gherardesca entwickelte. Auch hier sind die Straßen der Innenstadt gepflastert und von Restaurants und kleinen Geschäften gesäumt, wo man die besten traditionellen Produkte aus Handwerk und lokaler Herstellung finden kann. Palazzo Pretorio, ein Gebäude von großem historischen Wert und heute Sitz des Rathauses, sowie die Kirche von San Lorenzo und die Kirche del Santissimo Crocifisso mit ihrem kostbaren Holzkreuz aus dem 15. Jahrhundert sind einen Besuch wert. Der ursprüngliche Name dieses malerischen Ortes war Castagneto Marittimo, wurde jedoch zu Ehren des Dichters Giosué in Castagneto Carducci umbenannt, der hier einen Teil seines Lebens verbrachte. Sein ehemaliges Wohnhaus ist heute ein schönes Museum mit zahlreichen Zeugnissen jener Zeit.