Min -3/Max 4 - Marina di Bibbona (LI)
   SPRACHE.   

Die Etruskerkuste

Marina di Bibbona, Blaue Flagge

Marina di Bibbona ist einer der renommiertesten und beliebtesten Badeorte an der Etruskerküste, der sich um das im 18. Jahrhundert errichtete Fort entwickelt hat, das dem Schutz vor Piraten diente. Die Küste zeichnet sich durch einen breiten Sandstrand aus, der von mediterraner Macchia übersät ist und von natürlichen Dünen begrenzt wird. Diese werden von Wacholder- und Tamarisken geschmückt und bilden die Grenze zwischen dem Meer und dem üppigen Pinienwald -- ein einzigartiger Triumph der Natur und unberührter Umwelt! Strandbäder wechseln sich mit den sogenannten "Punti Azzurri" ab, freien Strandbereichen, wo man das Meer uneingeschränkt und entspannt genießen kann. Wer jedoch einen etwas aktiveren Urlaub bevorzugt, dem bietet Marina di Bibbona zahlreiche Sportmöglichkeiten und Aktivitäten am Meer. Jeder, der hier seinen Urlaub verbringt, sollte unbedingt die typischen Spezialitäten der Meeresküche probieren, die nur absolut frische lokale Produkte verwendet.
Bolgheri, zwischen Wein und Tradition 

Ganz am Ende der berühmten Viale dei Cipressi liegt das kleine Dorf Bolgheri, das auch durch Giosué Carducci, einem der größten italienischen Schriftsteller, bekannt geworden ist, der sich hier von 1838 bis 1848 aufhielt. Der Ort erhebt sich aus einem breiten Band mediterraner Vegetation und ist mit Castagneto Carducci durch die Via Bolgherese verbunden, einer herrlichen Strecke mit edlen Weinstöcken, die ihr den Beinamen "Strada del Vino (Weinstraße)" eingebracht haben. Durch die majestätische Bogentür gelangt der Besucher in eines der ältesten Dörfer aus dem Mittelalter, wo man noch stets die Atmosphäre vergangener Zeiten in den Gassen, kleinen Plätzen und Kunsthandwerksläden spüren und lokale Spezialitäten entdecken kann.
Castagneto Carducci, zwischen Gassen und Poesie

Nur wenige Kilometer vom Meer entfernt, eingebettet in die toskanische Landschaft, erhebt sich Castagneto Carducci auf einem Hügel, mit Blick auf eine Landschaft von unvergleichlicher Schönheit. Diesen Ausblick kann man insbesondere von den natürlichen Terrassen und beim Aufstieg durch die engen Gassen der mittelalterlichen Stadt genießen, die sich um die im Jahr 1000 erbaute Burg der Familie Della Gherardesca entwickelte. Auch hier sind die Straßen der Innenstadt gepflastert und von Restaurants und kleinen Geschäften gesäumt, wo man die besten traditionellen Produkte aus Handwerk und lokaler Herstellung finden kann. Palazzo Pretorio, ein Gebäude von großem historischen Wert und heute Sitz des Rathauses, sowie die Kirche von San Lorenzo und die Kirche del Santissimo Crocifisso mit ihrem kostbaren Holzkreuz aus dem 15. Jahrhundert sind einen Besuch wert. Der ursprüngliche Name dieses malerischen Ortes war Castagneto Marittimo, wurde jedoch zu Ehren des Dichters Giosué in Castagneto Carducci umbenannt, der hier einen Teil seines Lebens verbrachte. Sein ehemaliges Wohnhaus ist heute ein schönes Museum mit zahlreichen Zeugnissen jener Zeit.
Bibbona, zwischen Geschichte und Natur

Bibbona liegt inmitten einer faszinierenden und abwechslungsreichen Landschaft mit zahlreichen Wäldern. Diese bildet einen einzigartigen Rahmen für den mittelalterlichen Ort im Tal des Flusses Cecina. Unter den vielen Wäldern sticht besonders die wunderschöne Macchia della Magona hervor, ein Naturschutzgebiet mit zahlreichen Wegen und Pfaden, auf denen man diese bioenergetische Oase und die überwältigende mediterrane Vegetation erkunden kann. Das ganze Gebiet liegt inmitten von Olivenbäumen, Obstbäumen und edlen Weinstöcken. Die Weinstraße der Etruskerküste durchquert Bibbona und lädt dazu ein, die besten DOC-Weine kennen zu lernen.
Casale Marittimo, zwischen Hügel und Mittelalter

Dieser Ort ist nur 12 Kilometer von der Küste entfernt, gehört aber bereits zur Provinz Pisa und überblickt die umgebende Landschaft. Das mittelalterliche Dorf liegt auf einem Hügel mit Blick auf das Val di Cecina und bietet Anwohnern und Touristen einen traumhaften Blick auf die Inseln des Toskanischen Archipels und Korsika. Casale Marittimo diente bereits dem Grafen Della Gherardesca als Burg und war in jener Zeit das Hauptzentrum der Gegend. Der Ort ist sehr gut erhalten und zeugt daher noch stets von seiner geschichtlichen Vergangenheit und stellt ein angesehenes Umwelterbe dar. Unzählige typische Restaurants und Geschäfte laden dazu ein, die einzigartigen Produkte aus dem Tal des Flusses Cecina zu probieren und zu kaufen.
Willkommen

bei Esperidi

SOMMER 2019

Fuer den naechsten Urlaub, wir moechten Ihnen ein besondere Angebot anbieten
Für unsere kleinen Gäste......
ist der Spaß garantiert! Unser Mini-Club, unser Maskottchen Pinolino, die Hüpfburgen, ein weitläufiger Spielplatz mitten im Pinienwald und viele weitere Überraschungen und Dienstleistungen warten bei uns auf Familien und Kinder, um Ihnen einen kindgerechten Urlaub zu ermöglichen...
Es lebe
pinolino
Ich liebe
Le Esperidi
Folgen Sie uns auf Facebook
sie
sagen
virtual
tour

Der Wiki-Leitfaden
für Campingplätze!
BLEIBEN SIE ÜBER UNSERE ANGEBOTE UND VERANSTALTUNGEN AUF DEM LAUFENDEN
    


Via Dei Cavalleggeri Nord, 25 - 57020 Marina di Bibbona (Li)
Tel. +39 0586/600196 - Fax +39 0586/681985 - E-mail: info@esperidi.it
P.Iva 00157170499 - Privacy Policy
Credits TITANKA! Spa © 2015